Die Grundlage für jede erfolgreiche Geschäftsgründung


Die Gründung des eigenen Unternehmens steht und fällt mit einem guten Businessplan. Vielleicht werden sich an dieser Stelle jene zu Wort melden und sagen, dass sie keinen Businessplan brauchen, da sie sich nicht von einer Bank finanzieren lassen und keinen Zuschuss beim Arbeitsamt beantragen wollen. Wer eine Bankfinanzierung benötigt oder sich von der Arbeitsagentur bezuschussen lassen möchte, für den ist ein Businessplan sowieso zwingend vorgeschrieben. Das bedeutet allerdings nicht, dass alle anderen, die keine Finanzierung oder Bezuschussung anstreben, auf einen Businessplan verzichten sollten.

Der Businessplan ist nicht nur ein „Mittel zum Zweck“, also ein Instrument, mit dem man sich optimal präsentiert, um etwas von einer dritten Seite dafür zu bekommen. Der Businessplan ist für jede Existenzgründung sinnvoll, weil man hier alle möglichen Einnahmen und Ausgaben realistisch einschätzen lernt und bereits im Vorfeld sieht, was auf einen zukommen wird. Aus diesem Grunde macht ein Businessplan für jeden angehenden Heilpraktiker Sinn, der sich mit einer eigenen Praxis selbstständig machen möchte. Die Industrie- und Handelskammern in Deutschland geben viele praktische Tipps zur Erstellung eines ausführlichen Businessplans. So hat die IHK München beispielsweise eine Vorlage zu einem Businessplan zum kostenfreien Download als Pdf-Datei zur Verfügung gestellt. In dieser Vorlage werden wirklich alle Faktoren berücksichtigt, die man bedenken muss, wenn die Existenzgründung gelingen soll.


Einen Businessplan kostenfrei und professionell erstellen lassen kann man in der geschäftlichen Community von http://www.unternehmenswelt.de Dazu meldet man sich kostenfrei an und gibt bereits alle Daten in das Onlinetool ein. Anschließend gibt man noch seine Telefonnummer an, unter der man eine Bestätigungs-SMS bzw. einen Bestätigungsanruf erhalten kann. Zunächst schaltet man seine E-Mail-Adresse jedoch frei, indem man den Link in der zugesandten E-Mail bestätigt. Hat man seinen kostenfreien Account und die Daten im Businessplan bestätigt, kann es bis zu 48 Stunden dauern, dass die Angaben geprüft werden. Sind die Daten reif für die Freischaltung, bekommt man entweder eine Bestätigungs-SMS oder einen telefonischen Rückruf. Nach diesem abermaligen Datenabgleich wird der Businessplan freigeschaltet.

Man kann sich für ein Layout entscheiden und jederzeit noch Angaben ändern. Man kann sich den individuellen Businessplan nun als Pdf-Datei herunterladen und ausdrucken oder ggf. anpassen. So bekommt man einen ausführlichen und sehr professionellen Businessplan, den man jederzeit bei Banken und Behörden vorlegen kann, bereits komplett fertiggestellt. Das Tool ist eine kostenfreie Serviceleistung von Unternehmenswelt.de für die Mitglieder des Business-Networks. Es lohnt sich also, dem Netzwerk beizutreten.


Daneben gibt es noch ein sehr ausführliches Handbuch online einsehbar als Pdf-Datei, in dem man alles Wissenswerte zur Erstellung eines Businessplans findet. Wer seinen Businessplan selbst in die Hände nehmen will und ihn auf seinem Rechner auch offline erstellen möchte, kann sich beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie das Softwarepaket 10 herunterladen und auf seinem Rechner installieren. Es enthält viele Informationen zur Unternehmensgründung und ein Tool zur Erstellung eines Businessplans.

Wir haben für Sie die besten Anbieter für ein Fernstudium zum Heilpraktiker aufgeführt:

 

 

PS: Für einen besseren Vergleich empfehlen wir die Kataloge aller 4 oben genannten Anbieter anzufordern und sich diese in Ruhe anzuschauen. Manche anbieter senden Ihnen zusätzlich Probelektionen zu, so können sie entscheiden, ob Ihnen das Angebot zusagt oder nicht. Hier sei noch erwähnt, dass das Ganze für Sie komplett kostenlos und unverbindlich ist. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein.

Top