Welche erfolgreichen Perspektiven bietet der Heilpraktikerberuf?

Der Heilpraktikerberuf bietet sehr gute Aussichten. Immerhin erkennen immer mehr Menschen die Notwendigkeit, nicht nur Teilbereiche genau zu untersuchen, sondern den Blick auf das Ganze zu lenken, denn nicht immer liegen die Ursachen direkt beim Symptom, sondern oftmals auch an einer ganz anderen Stelle. Da es dem Heilpraktiker um Heilung geht, d.h. die Ursachen einer Erkrankung herauszufinden und zu beseitigen, muss manchmal an ganz anderer Stelle angesetzt werden, während die Schulmedizin oft nur Symptome kuriert.

Der Heilpraktiker ist heute wichtiger geworden denn je und er findet immer mehr gesellschaftliche Akzeptanz. Vor einigen Jahren war das noch nicht so. Man belächelte die alternative Heilkunde als Mischerei von Pflanzensäftchen in Kombination mit seltsamen Methoden. Heute erkennen immer mehr, dass der Heilpraktiker eine wichtige Stütze des Gesundheitssystems geworden ist. Auch die Krankenkassen zahlen häufiger für alternative Heilmethoden. Das ist ein sehr großer Fortschritt.

Der Beruf des Heilpraktikers genießt zudem einen rechtlichen Schutz. Nicht jeder darf sich „Heilpraktiker“ nennen. Nach dem Heilpraktikergesetz muss man dazu eine Prüfung ablegen und fundierte Kenntnisse nachweisen. Damit wird sichergestellt, dass nicht jeder Scharlatan sich in der Heilkunde niederlassen kann. Für Heilpraktiker ist dieser Schutz sehr wichtig, denn sie absolvieren eine lange, sehr intensive Ausbildung und sollten dafür auch belohnt werden.

Wir haben für Sie die besten Anbieter für ein Fernstudium zum Heilpraktiker aufgeführt:

 

 

PS: Für einen besseren Vergleich empfehlen wir die Kataloge aller 4 oben genannten Anbieter anzufordern und sich diese in Ruhe anzuschauen. Manche anbieter senden Ihnen zusätzlich Probelektionen zu, so können sie entscheiden, ob Ihnen das Angebot zusagt oder nicht. Hier sei noch erwähnt, dass das Ganze für Sie komplett kostenlos und unverbindlich ist. Sie gehen dadurch keinerlei Verpflichtungen ein.

Top