Prüfungsgebühren für angehende Heilpraktiker für Psychotherapie

 

Den Abschluss einer langen Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie bildet die amtsärztliche Überprüfung mit Einschränkung auf den Bereich der Psychotherapie. Zwar weist die eingeschränkte schriftliche Heilpraktikerprüfung weniger Fragen als die umfassende Prüfung mit medizinisch-biologischem Bereich auf, dafür sind diese Fragen äußerst anspruchsvoll und umfassen den gesamten psychiatrisch-psychologischen und psychotherapeutischen Themenkomplex.

Da der Prüfungsablauf und der Korrekturaufwand derselbe bleiben, sind auch die Anmeldegebühren und sonstigen Verwaltungsgebühren identisch mit denen für den sogenannten „großen" Heilpraktiker. Immerhin unterscheiden sich die Korrekturleistungen nicht in der Qualität der Fragen, sondern lediglich in deren Anzahl, was wiederum auf die alleinige Beschränkung  auf das Themenfeld „Psychopathologie und Psychotherapie“ zurückzuführen ist. Die etwas verminderte Anzahl an Fragen wird für den Prüfling durch den geringeren Zeitumfang kompensiert, der ihm zur Beantwortung bleibt.